Tsukune

Japanisch kochen. Rezept: Tsukune

Tsukune ist in Japan ein beliebtes Gericht, das gerne in Yakitori Restaurants bzw. Izakaya angeboten wird und besteht aus Fleischbällchen an Holzspießen.

Tsukune am Spieß serviert

Tsukune (つくね) = Traditionelle japanische Gerichte, die durch Kneten und Formen vom Hackfleisch (vor allem aus dem Geflügelhackfleisch) gemacht werden.

Schwierigkeit: einfach

Zubereitungszeit: ca. 15 Minuten (Zubereitung von Toridango nicht inkludiert)

Tsukune ist eigentlich eine allgemeine Bezeichnung für traditionelle Gerichte aus geknetetem, geformtem Hackfleisch. Typisch ist aber Tsukune aus Geflügelhackfleisch.

Die Bällchen, die mit Ingwer etwas würzig schmecken, werden in der auf Sojasoße und Mirin basierten Soße gebraten bzw. gegrillt. In professionellen Yakitori Restaurants werden sie am Holzspieß auf Holzkohle frisch gegrillt. Zuhause kann man Tsukune aber auf der Pfanne mit wenig Aufwand zubereiten, wenn die Toridango (Fleischbällchen, s. Toridango) bereits vorhanden sind.

Man kann die gebratenen Bällchen gern am Holzspieß zubereiten. Tsukune Spieße werden in Japan eher in einer kleineren Portion serviert und als Tsumami bzw. Snack gerne mit alkoholischen Getränken genossen. Sie sind daher auch als Fingerfood für Euer Party Buffet sehr gut geeignet.

Das Rezept (als Snack für 2 Personen ausreichend):

Sojasoße: 1 1/2 EL
Mirin: 1 1/2 EL
Sake: 1 1/2 EL (alternativ 1 1/2 EL Weißwein)
Zucker: 1 TL
◦ Olivenöl: 1 EL (oder sonstiges neutrales Öl)
◦ Toridango: 12 Stück (s. Toridango)

EINKAUFSLISTE-Tsukune im PDF Format herunterladen oder ausdrucken!

Zubereitung:

1. Auf die Pfanne Öl geben und die (tiefgekühlten) Toridango Fleischbällchen darauf legen. Pfanne erhitzen und die Bällchen braten.

Zubereitung von Tsukune. Toridango auf einer Pfanne braten

2. Die fett markierten Zutaten in einer Schüssel mischen.

Zubereitung von Tsukune. Tsukune Soße

3. Wenn die Bällchen einigermaßen warm geworden sind, die vorbereitete Soße dazu tun.

Zubereitung von Tsukune. Tsukune Soße in die Pfanne mit Toridango geben

4. Die Fleischbällchen mit der Soße bei mittlerer Hitze braten. Man kann gerne ab und zu mit einem Löffel die Soße auf einzelne Toridango verteilen und die Toridango zwischendurch wenden, so dass sie gleichmäßig den Geschmack der Soße aufnehmen.

Zubereitung von Tsukune. Tsukune Soße in der Pfanne auf Toridango verteilen

5. So ca. 10 min. braten. Wenn die Soße fast verschwunden ist, sind die Bällchen normalerweise auch gut gebraten mit dunkelbraunen Stellen, auf denen die aufgenommene Soße aromatisch angebrannt ist.

Zubereitung von Tsukune. Tsukune in der Pfanne gebraten

6. Nach Geschmack mit etwas geriebenem Rettich, feinen Ringen von Frühlingszwiebeln (s. Shiraga Negi) oder ähnlichem würzigen Gemüse servieren.

Zubereitung von Tsukune. Rettich reiben
Zubereitung von Tsukune. Geriebener Rettich

7. Je drei Stück fertige Bällchen auf Holzspieße stecken. Das ist aber kein Muss – man kann sie auch einfach so auf einem Teller servieren.

Tsukune auf Holzspießen serviert

Fertig!

Guten Appetit bzw. Itadakimasu!

Ich wünsche euch viel Spaß beim Kochen. Auf nohara.de veröffentliche ich zwei Mal monatlich neue leckere japanische Rezepte – ich freue mich auf euren Besuch!

Gerne schicke ich euch neue Rezepte per E-Mail – meldet euch einfach für den Newsletter an!