Tori to Nasu no Misoitame

Japanisch kochen. Rezept: Tori to Nasu no Misoitame

Bei Tori to Nasu no Misoitame handelt es sich um ein Hähnchengericht, im dem Hähnchenfleisch mit Aubergine in der schmackhaften Misosoße gebraten wird.

Tori to Nasu no Misoitame (鶏と茄子の味噌炒め):
◦ Tori (鶏) = Hühner, Hühnerfleisch
◦ to (と) = und
◦ Nasu (茄子) = Aubergine
◦ no (の) = verbindendes Wort
◦ Misoitame (味噌炒め) = in Miso gebraten

Schwierigkeit: einfach

Zubereitungszeit: ca. 40 Minuten

Misoitame ist die allgemeine Bezeichnung für Gerichte, in denen Zutaten in auf Miso basierten Soße gebraten werden. Bei der Auswahl der Zutaten gibt es verschiedene Möglichkeiten. Vor allem ist die Kombination vom Fleisch und Gemüse besonders beliebt. Generell gilt Aubergine als eine der mit Miso sehr gut passenden Gemüsesorten.

Das Gericht ist einfach und schnell zubereitet und das saftige Hähnchenfleisch und die zarte Aubergine schmecken mit Reis einfach super.

Das Rezept (ausreichend für 2 – 3 Personen als Hauptgericht):

◦ Hähnchenschenkel: 400 Gramm (Im entbeinten Zustand. In diesem Rezept werden Hähnchenunterkeulen ohne Knochen verwendet.)
◦ Aubergine: 1/2 bis 1 Stück
Frühlingszwiebel: 1 Schlotte
Misopaste: 2 EL (Bestellen*)
Sojasoße: 1 EL (Bestellen*)
Zucker: 1 EL
Sake: 1 EL (Bestellen*)
◦ Olivenöl: 2 EL (sonstige Pflanzenöle gehen auch.)

*Werbung

EINKAUFSLISTE Tori to Nasu no Miso Itame mono im PDF Format herunterladen oder ausdrucken!

Zubereitung:

1. Die Haut vom Hähnchenfleisch entfernen.

Hähnchenoberkeulen für Tori to Nasu no Misoitame
Hähnchenoberkeulen ohne Haut für Tori to Nasu no Misoitame

2. Das Fleisch mundgerecht schneiden.

Hähnchenoberkeulen für Tori to Nasu no Misoitame mundgerecht geschnitten

3. Mit Sake bestreichen und eine Weile wirken lassen.

Hähnchenoberkeulen für Tori to Nasu no Misoitame geschnitten und mit Sake bestrichen

4. Frühlingszwiebel waschen, putzen, trocken tupfen, und in Ringe schneiden.

Frühlingszwiebel für Tori to Nasu no Misoitame, gewaschen
Frühlingszwiebel geschnitten für Tori to Nasu no Misoitame

5. Aubergine waschen, trocken tupfen, putzen (bitte nicht Schälen) und  wie es auf dem Foto steht, längs schneiden.

Aubergine für Tori to Nasu no Misoitame
Aubergine für Tori to Nasu no Misoitame schneiden

Dabei soll jeder Streifen die Schale enthalten. Dadurch wird das Braten einfacher und das Kochergebnis wird sowohl optisch als auch vom Geschmack her einheitlich.

6. Die Streifen fünf Minuten im Wasser lassen.

Aubergine für Tori to Nasu no Misoitame geschnitten, im Wasser

7. Die Auberginenstreifen mit Küchenpapier gut abtupfen.

8. Die Auberginenstreifen mit Öl gleichmäßig bestreuen. 2 – 3 EL Öl sollte für die ganze Portion genügen.

Aubergine für Tori to Nasu no Misoitame mit Öl bestreichen

9. Pfanne erhitzen und darauf die Aubergine legen.

Aubergine für Tori to Nasu no Misoitame auf der Pfanne

10. Die Pfanne mit Deckel zuschließen und bei mittlerer Hitze ca. 10 Minuten braten, bis die Aubergine zart wird.

Aubergine für Tori to Nasu no Misoitame auf der Pfanne mit Deckel braten

Dabei einmal wenden. In der Zeit die Soße vorbereiten.

Aubergine für Tori to Nasu no Misoitame auf der Pfanne wenden

11. Die fett markierten Zutaten in einer Schüssel gut vermischen.

Soße für Tori to Nasu no Misoitame mischen
Soße für Tori to Nasu no Misoitame fertig

12. Die fertige Aubergine von der Pfanne nehmen und beiseite stellen.

Aubergine für Tori to Nasu no Misoitame fertig gebraten

13. Auf der gleichen Pfanne Hähnchenfleisch braten.

Hähnchenoberkeule für Tori to Nasu no Misoitame braten
Hähnchenoberkeule für Tori to Nasu no Misoitame fertig gebraten

14. Die Auberginenstreifen in die Pfanne zurück geben.

Aubergine für Tori to Nasu no Misoitame in die Pfanne mit dem gebratenen Fleisch zurück

15. Die oben vorbereitete Soße in die Pfanne gleichmäßig verteilen.

Die Soße für Tori to Nasu no Misoitame in der Pfanne verteilen

16. Die Zutaten mit der Soße ca. drei Minuten gut braten und ab und zu untermengen.

Hähnchenoberkeule und Aubergine für Tori to Nasu no Misoitame in der Soße braten

17. Frühlingszwiebel in die Pfanne geben und alle Zutaten untermengen und 1 Minute weiter braten.

Frühlingszwiebel in die Pfanne mit Zutaten für Tori to Nasu no Misoitame geben
Hähnchenoberkeule, Aubergine und Frühlingszwiebel für Tori to Nasu no Misoitame in der Soße braten

Fertig!

Tori to Nasu no Misoitame serviert

Guten Appetit bzw. Itadakimasu!

Zusätzliche Information. Sonstiges:

Aubergine unbedingt mit Deckel braten! Dadurch wird sie gedämpft und schnell zart. So braucht man auch weniger Öl.

Ich wünsche euch viel Spaß beim Kochen. Auf nohara.de veröffentliche ich zwei Mal monatlich neue leckere japanische Rezepte – ich freue mich auf euren Besuch!

Gerne schicke ich euch neue Rezepte per E-Mail – meldet euch einfach für den Newsletter an!

Schreibe einen Kommentar