Shiratamako

Japanische Küche. Shiratamako

Shiratamako ist ein traditionelles Mehl in Japan. Es wird aus Klebreis hergestellt und wird für verschiedene japanische Süßigkeiten verwendet.

Japanisch-Kochen-Shiratama-Ko
Shiratamako Packung aus einem Asia Shop in Deutschland

Shiratamako (白玉粉):
◦ Shira (白) = Weiß
◦ Tama (玉) = Kügelchen
◦ Ko (粉) = Pulver bzw. Mehl

Shiratamako ist in Japan sehr verbreitet. Ein typisches Beispiel von einer Süßigkeit auf Basis von Shiratamako ist Shiratama Dango. Das sind kleine, weiße runde Bällchen, die glatt und schmierig sind. Shiratama Dango wird gern traditionell mit gezuckerten Adzukibohnen, heutzutage auch mit Speiseeis (z. B. Vanilleeis und Matcha-Eis) serviert. Beispiele: Shiratama Zenzai, Oshiruko etc.

Japanisch-Kochen-Shiratamako-Teller
Shiratamako auf dem Teller

Eine weitere Anwendung ist aus dem Shiratamako Teig herzustellen. Diesen Teig kann man wiederum für Süßigkeiten mit gezuckerten Bohnen verwenden (z. B. Daifuku).

Shiratamako kann man in Europa problemlos in einem Asia Shop finden.

Ich wünsche euch viel Spaß beim Kochen. Auf nohara.de gibt es zwei Mal monatlich neue leckere Rezepte – ich freue mich auf euren Besuch!

Gerne schicke ich euch neue Rezepte per Mail zu – meldet euch einfach für das Newsletter an!