Sanshoku Soboro Don

Japanisch kochen. Rezept: Sanshoku Soboro Don

Sanshoku Don ist ein Don-Gericht (Reisschüssel Gericht) mit dem Soboro Topping (Garnierung), das sowohl bei Kindern als auch bei Erwachsenen sehr beliebt ist.

Die drei Farben Grün (Gemüse), Braun (Soboro Hackfleisch) und Gelb (Ei), von denen die Bezeichnung Sanshoku (drei Farben) stammt, machen das Gericht nicht nur zu einem köstlichen, ausgewogenen, sättigenden Don-Gericht, sondern auch zu einem echten Hingucker.

Sanshoku Soboro Don (三食そぼろ丼):
◦ Sanshoku (さんしょく) = drei Farben
◦ Soboro (そぼろ) = gehacktes, gewürztes, gebratenes Fleisch
◦ Don (どん) = Reisschüssel

Schwierigkeit: einfach

Zubereitungszeit: ca. 40 Minuten

Soboro bedeutet gehacktes, gewürztes, gebratenes Fleisch. Soboro wird normalerweise mit Hühnerhackfleisch zubereitet. Jedoch ist, vor allem nicht gewürztes Hühnerhackfleisch, im Geschäft in Europa nicht einfach zu finden. Auch nicht jeder hat Zeit und Möglichkeit, es zu Hause selbst herzustellen (s. auch Chigiri Age, Tsukune). Deshalb kann es als Alternative durch gemischtes Hackfleisch vom Rind und Schwein ersetzt werden. Authentisches Soboro aus Hühnerhackfleisch ist zwar immer das Beste, aber die Rind-Schwein Variante schmeckt auch gut.

Aufgrund des schönen Aussehens wird das Gericht auch als Lunch Box (Obentō) gerne im Geschäft angeboten. Dabei wird nicht selten der Appetit aufregende Benishōga hinzugefügt, der zu dem leicht gesüßten, mit Sojasoße gebratenen Soboro Hackfleisch sehr gut passt.

Das Rezept (ausreichend für 5 Personen als Hauptgericht):

◦ Grüne Bohnen: 200 Gramm (ca. 50-60 frische grüne Bohnen verwenden. In den ausgetrockneten, alten grünen Bohnen ist bereits sehr viel Wasser verlorengegangen, so dass die Gewichtsangabe nicht mehr passt.)
◦ Eier: 5 Stück
◦ Hühnerfleisch: 300 Gramm (alternativ gemischtes Hackfleisch)
Sojasoße: 2 EL Bestellen* (zum Würzen  vom Soboro Hackfleisch)
◦ Zucker: 1 EL (zum Würzen  vom Soboro Hackfleisch)
◦ Sake: 2 EL Bestellen* (zum Würzen  vom Soboro Hackfleisch, alternativ 2 EL Weißwein)
◦ Salz: 2 TL (zum Würzen von Eiern)
◦ Zucker: 2 TL (zum Würzen von Eiern)
Reis: 1 Packung Bestellen* (s. Gohan)
◦ Wasser: 1 l (zum Kochen der Grünen Bohnen.)
◦ Salz: 1 EL (gestrichen. Zum Kochen der Grünen Bohnen.)

*Werbung

EINKAUFSLISTE-Sanshoku Soboro Don im PDF Format herunterladen oder ausdrucken!

Zubereitung:

1. Reis vorbereiten (s. Gohan). Während der Reis kocht, wird das Don Topping vorbereitet.

Reis kochen

2. Zubereitung vom Soboro Hackfleisch: In einer Schüssel die folgenden Zutaten „zum Würzen von Soboro“ gut mischen: 2 EL Sojasoße, 1 EL Zucker, 2 EL Sake.

3. In diese Schüssel Hackfleisch hinzugeben und gut vermischen.

Hackfleisch für Sanshoku Soboro Don
Hackfleisch für Sanshoku Soboro Don in einer Schüssel
Hackfleisch in einer Schüssel für Sanshoku Soboro Don gut mischen

4. Das Hackfleisch in eine Pfanne geben

 

Hackfleisch für Sanshoku Soboro Don gut mischen in die Pfanne geben

5. Das Hackfleisch bei mittlerer Hitze erhitzen.

Hackfleisch für Sanshoku Soboro Don auf der Pfanne braten

6. Dabei ständig umrühren und so kochen, bis kaum Flüssigkeit geblieben ist.

Hackfleisch für Sanshoku Soboro Don auf der Pfanne braten und dabei gut umrühren

7. Hitze stoppen. Das Soboro Hackfleisch ist fertig.

Hackfleisch für Sanshoku Soboro Don fertig gebraten
Gebratenes Hackfleisch für Sanshoku Soboro Don auf einem Teller

8. Zubereitung von Eiern: 5 Stück Eier, 2 TL Salz und 2 TL Zucker gut verrühren und in eine Pfanne geben.

Eier für Sanshoku Soboro Don in einer Schüssel
Eier für Sanshoku Soboro Don verquirlen
Eier, Salz und Zucker für Sanshoku Soboro Don gut verrühren

9. Mit schwächerer Hitze erhitzen. Dabei langsam verrühren. Ich empfehle, dafür Saibashi (lange Holzstäbchen, die hauptsächlich beim Kochen verwendet werden) zu verwenden.

Eier, Salz und Zucker für Sanshoku Soboro Don erhitzen und mit Saibashi verrühren

10. Sobald die Eier angefangen haben, zu stocken, schneller verrühren, bis die Eier stückig werden.

Die Eier für Sanshoku Soboro Don haben angefangen zu stocken – schneller verrühren

11. Die fertig gebratenen Eier auf einen Teller geben, so dass sie auf der Pfanne nicht weiter erhitzt werden, sondern luftig bleiben. So sind die Eier fertig.

Die Eier für Sanshoku Soboro Don fertig gebraten
Die fertig gebratenen Eier für Sanshoku Soboro Don auf einem Teller

12. Zubereitung vom Gemüse: Grüne Bohnen waschen und putzen.

Grüne Bohnen für Sanshoku Soboro Don gewaschen

13. In einen Topf 1 L Wasser zum Kochen bringen.

Wasser zum Kochen von grünen Bohnen für Sanshoku Soboro Don zum Kochen bringen

14. Salz und die grünen Bohnen hinzugeben und ca. 3 min kochen.

Die grünen Bohnen für Sanshoku Soboro Don zum Kochen in den Topf geben
Die grünen Bohnen für Sanshoku Soboro Don kochen

15. Die gekochten grünen Bohnen mit dem Sieb vom Topf nehmen und mit kaltem fließendem Wasser abschrecken.

Die grünen Bohnen für Sanshoku Soboro Don gekocht

16. Dann trocken tupfen.

Die gekochten grünen Bohnen für Sanshoku Soboro Don

17. In ca. 1 cm langen Stückchen schneiden.

Grüne Bohnen für Sanshoku Soboro Don geschnitten

18. Die drei Einheiten von Topping auf gekochtem Reis in einer Reisschüssel oder alternativ in einem schnuckeligen Obentōbox garnieren.

Obentōbox für Sanshoku Soboro Don
Sanshoku Soboro Don serviert in einer Obentōbox

Fertig!

Guten Appetit bzw. Itadakimasu!

Zusätzliche Information. Sonstiges:

Für das Verhältnis von einzelnen Farben gibt es keine strikten Regeln. Allgemein wird auf die braune Farbe, also Soboro Hackfleisch, am meisten Wert gelegt. Man kann es aber auch vollkommen nach eigenem Geschmack gestalten. Wer Gemüse mag, kann viel mehr Gemüse verwenden, als Angabe im Rezept. Solche Individualisierung ist ja ein Vorteil, wenn man zu Hause für sich etwas kocht.

Als Gemüse sind andere grüne Gemüsesorten, z. B. Zuckerschoten auch geeignet.

Beim Verwenden vom Hühnerhackfleisch aus Hühnerbrust wird das Sanshoku Don besonders hohen Eiweiß- und geringen Fettanteil haben. Wenn man den Reis unter dem Topping durch Naturreis ersetzt, ist das Gericht eine ideale Mahlzeit, wen man auf seine Figur aufpassen will (was aber bei den anderen üblichen Don-Gerichten nicht immer der Fall ist!).

Im obigen Rezept ist Hackfleisch ziemlich mild gewürzt. Wenn ich ein im Geschäft erhältlichen Sanshoku Don Bentō esse, habe ich oft das Gefühl, dass es viel stärker (vielleicht sogar fast doppelt so stark?) gewürzt ist. Man sagt zwar oft, dass japanische Küche gesund ist, solche Würzung ist aber auf jeden Fall nicht so gut für Gesundheit bzw. ist zum alltäglichen Speiseplan von normal sportlichen Erwachsenen nicht geeignet. Daher tendiere ich seit einiger Zeit, meine Rezepte nach Möglichkeit weniger gewürzt zu halten. Das Rezept Sanshoku Don ist ein Beispiel dafür.

Die fertigen Einheiten von Sanshoku Don, also gebratenes Soboro Hackfleisch, gekochtes Gemüse und Eier können tiefgekühlt aufbewahrt werden. Daher mache ich es gern auf einmal viel, damit ich es später, wenn es mal schnell sein muss, in der Mikrowelle erwärmen kann.

Ich wünsche euch viel Spaß beim Kochen. Auf nohara.de veröffentliche ich zwei Mal monatlich neue leckere japanische Rezepte – ich freue mich auf euren Besuch!

Gerne schicke ich euch neue Rezepte per E-Mail – meldet euch einfach für den Newsletter an!

Schreibe einen Kommentar