Kinusaya to Ebi no Tamagotoji

Japanisch kochen. Rezept: Kinusaya to Ebi no Tamagotoji

Kinusaya to Ebi no Tamagotoji ist ein Gericht mit Garnelen und Zuckerschoten, die in schonend erhitzten verquirlten Eiern und Dashi-Soße zubereitet werden.

Kinusaya to Ebi no Tamagotoji (絹さやと海老の卵とじ):
◦ Kinusaya (絹さや) = Zuckerschoten
◦ to (と) = und
◦ Ebi (海老) = Garnelen
◦ no (の) = verbindendes Wort
◦ Tamagotoji (卵とじ) = In verquirlten Eiern gegart

Schwierigkeit: einfach

Zubereitungszeit: ca. 30 Minuten

Kinusaya to Ebi no Tamagotoji ist ein ausgewogenes Hauptgericht mit viel Eiweiß und Gemüse, und lässt sich einfach zubereiten.

Außer Dashi sind die Zutaten in gut sortierten Supermärkten in Europa einfach zu finden. Die drei Farben grün, rot und gelb machen das Gericht auch optisch schön.

Tamagotoji ist eine beliebte Zubereitungsweise in japanischer Küche, in der Zutaten meist mit Dashi-Bouillon und verquirlten Eiern schonend gegart werden. Die Kombination der Zutaten lässt sich nach Geschmack und Laune kreativ gestalten (z. B. Tofu-Gemüse-Tamagotoji). Don-Gerichte wie Katsu Don oder Oyakodon könnte man auch als eine Variante vom Tamagotoji betrachten.

Das Rezept (ausreichend für 1 bis 2 Personen als Hauptgericht):

◦ Zuckerschoten: ca. 50 Gramm (ca. 30 frische Zuckerschoten verwenden)
◦ Eier: 4 Stück
◦ Garnelen: 6 Stück (Ich empfehle Tiefkühlprodukt mit rohen Garnelen)
Dashi: 50 ml (Hier ist 50 ml Dashi-Bouillon gemeint.)
Sojasoße: 2 EL Bestellen*
Mirin: 1 EL Bestellen*
Zucker: 1 TL
◦ Sake: 2 EL (alternativ 2 EL Weißwein) Bestellen*

*Werbung

EINKAUFSLISTE-Kinusaya to Ebi no Tamagotoji im PDF Format herunterladen oder ausdrucken!

Zubereitung:

1. Zuckerschoten waschen und putzen: schneiden mit einem Messer die harten Stielenden und Blütenansätze ab. Auch störende Fäden mit Fingern entfernen bzw. abziehen, die vom Stielende bis zum Blütenansatz laufen.

Zuckerschoten für Kinusaya to Ebi no Tamagotoji gewaschen und geputzt

2. In einem Topf Wasser zum Kochen bringen und Sake dazugeben. Rohe Tiefkühl-Garnelen in das kochende Wasser geben. Hitze etwas reduzieren und garen, bis sie rote Farbe bekommen.

Rohe Tiefkuehl-Garnelen für Kinusaya to Ebi no Tamagotoji
Rohe Tiefkuehl-Garnelen für Kinusaya to Ebi no Tamagotoji im Topf kochen
Die kochenden Garnelen für Kinusaya to Ebi no Tamagotoji haben die rote Farbe bekommen

3. Die Garnelen aus dem Topf nehmen.

Die gekochten Garnelen für Kinusaya to Ebi no Tamagotoji aus dem Topf herausnehmen

4. Die Schale und den eventuell noch bleibenden Faden am Rücken entfernen. Beiseite stellen.

Die gekochten und geschälten Garnelen für Kinusaya to Ebi no Tamagotoji

5. Die fett markieren Zutaten in einen anderen Topf geben und gut umrühren.

Die Soße für Kinusaya to Ebi no Tamagotoji im Topf

6. Eier in einer Schüssel verquirlen.

Eier für Kinusaya to Ebi no Tamagotoji in einer Schüssel
Eier für Kinusaya to Ebi no Tamagotoji in einer Schüssel verquirlt

7. Den Topf mit der oben vorbereiteten Soße mit mittlerer Hitze erhitzen.

8. Wenn die Soße aufgekocht hat, Zuckerschoten und Garnelen geben und flach verteilen.

Zuckerschoten für Kinusaya to Ebi no Tamagotoji im Topf mit Soße
Garnelen und Zuckerschoten für Kinusaya to Ebi no Tamagotoji im Topf mit Soße

9. Hitze reduzieren, den Topf mit Deckel zuschließen und ca. zwei Minuten garen.

10. Die verquirlten Eier in den Topf gleichmäßig verteilen.

Die verquirlten Eier, Garnelen und Zuckerschoten für Kinusaya to Ebi no Tamagotoji im Topf mit Soße

11. An der Innenseite des Topfs fangen die Eier an zu stocken. Diesen Bestandteil mit Kochstäbchen oder Löffeln nach innen verschieben und den noch rohen Teil an die Innenseite des Tops schieben, damit die Eier gleichmäßig erhitzt werden. Das ein paar Mal wiederholen.

Die verquirlten Eier für Kinusaya to Ebi no Tamagotoji fangen an im Topf zu garen
Die gar werdenden Eier für Kinusaya to Ebi no Tamagotoji nach innen verschieben

12. Wenn die ganzen Eier halb gar sind, Hitze stoppen.

13. Mit Deckel ca. 4-5 Minuten garen.

Kinusaya to Ebi no Tamagotoji im Topf mit Deckel garen

14. Wenn die Eier nicht zu sehr fest, aber insgesamt gut gar sind, ist das Gericht fertig. In einen schnuckeligen Teller servieren. Mit Reis schmeckt es super!

Kinusaya to Ebi no Tamagotoji mit Reis serviert

Fertig!

Guten Appetit bzw. Itadakimasu!

Zusätzliche Information. Sonstiges:

Die rohe Variante schmeckt im gekochten Zustand oft viel stärker nach Frische als bereits gekochte Tiefkühlvariante. Daher empfehle ich rohe Tiefkühl-Produkte. Die rohe Tiefkühl-Variante ist in gut sortierten Supermärkten erhältlich.

Normalerweise werden in japanischer Küche gerne mehrere verschiedene Gerichte in einem Menü serviert. In dem Fall würden die Mengenangaben in diesem Rezept für 2 Personen ausreichen, da noch weitere Schälchen dazukommen würden (Suppe, kleines Gemüsegericht, Tsukemono etc.). Heutzutage hat man jedoch nicht immer Zeit um viel zu kochen. Wenn keine weitere Gerichte gemacht werden können, wird das Gericht, glaube ich, auch von einer Person problemlos aufgegessen werden (mit gekochtem Reis bzw. Gohan).

Für die glutenfreie Version verwendet bitte die glutenfreie Sojasoße.

Ich wünsche euch viel Spaß beim Kochen. Auf nohara.de veröffentliche ich zwei Mal monatlich neue leckere japanische Rezepte – ich freue mich auf euren Besuch!

Gerne schicke ich euch neue Rezepte per E-Mail – meldet euch einfach für den Newsletter an!

Schreibe einen Kommentar