Karaage

Japanisch kochen. Rezept: Karaage

Karaage ist ein Gericht der japanischen Küche bei dem es sich um mit Sojasoße und etwas Ingwer bzw. Ingwersaft gewürztes frittiertes Fleisch (meist Hühnerfleischstückchen) handelt.

Karaage serviert

Karaage (唐揚げ):
◦ Kara (唐) = China bzw. chinesisch
◦ age (揚げ) = frittieren

Schwierigkeit: einfach

Zubereitungszeit: ca. 45 Minuten

Die kleinen Stückchen von Fleisch werden mit Sojasoße und Ingwersaft mariniert und mit Katakuriko bzw. Kartoffelstärke bedeckt und frittiert.

Beim Servieren werden oft Zitronenspalten angerichtet. Das Gericht schmeckt mit gekochtem Reis sehr gut und ist nicht nur zu Hause und bei Izakaya, sondern auch als Hauptgericht im Obentō (japanischer Lunch Box) sehr beliebt, da es aufgrund der wegen der hoch aromatisch würzenden Marinade auch im kalten Zustand gut genossen werden kann.

Was die Etymologie für die Bezeichnung Karaage angeht, da gibt es verschiedene Interpretationen und für das Schriftzeichen für „Kara“ gibt es auch mehrere Alternativen.

Das Rezept (ausreichend für 2 Personen als Hauptgericht):

◦ Hähnchenschenkel: 450 Gramm (Grammangabe im entbeinten Zustand. Das Verhältnis vom Fleisch und Knochen ist ganz unterschiedlich. Diesmal habe ich zwei Schenkel verwendet, einmal ca. 230 Gramm Fleisch plus 50 Gramm Knochen, ein anderes Mal waren es ca. 150 Gramm Fleisch plus 210 Gramm Kochen…)
Ingwer: 10 Gramm (frisch, nicht tiefgekühlt)
Sojasoße: 1 EL
Sake: 2 EL (alternativ 2 EL Weißwein)
◦ Kartoffelstärke: 5 EL (alternativ 5 EL Katakuriko)
◦ Zitrone: 1/4 Stück

EINKAUFSLISTE-Karaage im PDF Format herunterladen oder ausdrucken!

Zubereitung:

1. Zitrone putzen und in Spalten schneiden. Ich empfehle ein Viertel, aber man kann nach Belieben auch mehr verwenden.

2. Frische Ingwer Stückchen schälen und mit einer Reibe reiben.

Ingwer für das Rezept Karaage
Ingwer geschellt für das Rezept Karaage
Ingwer für das Rezept Karaage reiben
Ingwer gerieben für das Rezept Karaage

3. Den geriebenen Ingwer mit Fingern auspressen und den Saft in einer kleinen Schüssel auffangen.

4. Den Ingwersaft und die fett markierten Gewürze in einer kleine Schüssel mischen.

Ingwersaft, Sake und Sojasoße gemischt für das Rezept Karaage

5. Die Haut vom Hähnchenschenkel nach Belieben entfernen. Entfernung der Haut ist eine Geschmackssache. Nach meiner Erfahrung wird Karaage in Japan meistens mit der Haut frittiert. Aber hier in Europa entferne ich normalerweise die Haut, da es mir persönlich, sowie auch meinen europäischen Freunden so besser schmeckt.

Hähnchenschenkel für das Rezept Karaage, Haut entfernt

6. Das Schenkel entbeinen und in ca. 3,5 cm Stückchen schneiden.

Hähnchenschenkel für das Rezept Karaage entbeint
Hähnchenschenkel für das Rezept Karaage entbeint und mundgerecht geschnitten

7. Die Fleischstückchen in eine große Schüssel geben.

8. Die Mischung vom Ingwersaft und der fett markierten Gewürze in die Schüssel mit Fleisch geben und mit einem Löffel untermengen.

Das Fleisch für das Rezept Karaage marinieren

9. 15 bis 20 Minuten ruhen lassen und zwischendurch ein paar Mal mit einem Löffel mengen, so dass das Fleisch gleichmäßig die Soße aufnimmt.

10. Kartoffelstärke bzw. Katakuriko in Schritten dazu tun und dabei kräftig mischen, so dass das Fleisch Katakuriko gut aufnimmt. Damit ist die Vorbereitung vom Fleisch für Karaage abgeschlossen.

Das Fleisch und Kartoffelstärke bzw. Katakuriko für das Rezept Karaage
Das Fleisch und Kartoffelstärke bzw. Katakuriko mischen für das Rezept Karaage

11. In eine Pfanne (ca. 20 bis 25 cm Durchmesser) Öl geben bis etwa 1 cm Höhe erreicht wird.

Öl zum Frittieren in der Pfanne für das Rezept Karaage

12. Fleischstücke darin vorsichtig legen.

Fleischstücke zum Frittieren in der Pfanne für das Rezept Karaage

13. Hitze starten und wenn um die Stücke herum Bläschen aufsteigen, dann ca. 3 Minuten warten, so dass die Fleischstücke auf der Seite, die den Pfannenboden berührt, mehr oder weniger goldbraune Farbe bekommen.

Fleischstücke in der Pfanne frittieren für das Rezept Karaage

14. Die einzelnen Fleischstücke wenden. Weiter ca. 7 Min frittieren. Zum Schluss nochmal wenden und etwa 2 bis 3 min frittieren.

15. Die Fleischstücke sind jetzt gut frittiert. Diese von der Pfanne rausnehmen und auf Küchenpapier kurz ruhen lassen (die Fleischstücke bitte nicht aufeinander legen) und überflüssiges Öl abtropfen lassen.

Die frittierten Fleischstücke für das Rezept Karaage auf Küchenpapier ruhen lassen und überflüssiges Öl abtropfen lassen

16. Auf einem Teller mit Zitronenspalten servieren.

Karaage mit Zitrone serviert

17. Nach Belieben auch etwas Grünes (in Japan wird oft Petersilie verwendet) anrichten.

Karaage mit Reis serviert

Fertig!

Guten Appetit bzw. Itadakimasu!

Ich wünsche euch viel Spaß beim Kochen. Auf nohara.de veröffentliche ich zwei Mal monatlich neue leckere japanische Rezepte – ich freue mich auf euren Besuch!

Gerne schicke ich euch neue Rezepte per E-Mail – meldet euch einfach für den Newsletter an!

Schreibe einen Kommentar