Hijiki no Nimono

Japanisch kochen. Rezept: Hijiki no Nimono

Hijiki no Nimono ist ein traditionelles Gericht mit Seetang in der japanischen Küche. Der Seetang Hijiki enthält viele wertvolle Mineralien und Ballaststoffe.

Japanisches Rezept Hijiki no Nimono

Hijiki no Nimono (ひじきの煮物):

◦ Hijiki (ひじき) = eine Art Seetang
◦ no (の) = verbindendes Wort
◦ Nimono (煮物) = Gekochtes

Schwierigkeit: einfach

Zubereitungszeit: ca. 30 Minuten

Der in Japan gängige Seetang Hijiki wird normalerweise mit Möhrenstreifen und mit etwas eiweißhaltigem wie z. B. mit gekochten Sojabohnen, mit Abura Age (eine Art frittierte Tofu) oder auch mit Hackfleisch in der typisch japanischen „Sojasoße Mirin Bouillon“ gekocht.

Das Gericht schmeckt mit gekochtem Reis (Gohan) sehr gut. Da es auch kalt genossen werden kann, wird es oft in Obentō (japanische traditionelle Lunch Box) serviert.

Dosen von gekochten Sojabohnen kann man in Japan in vielen Supermärkten finden, da es aber in Europa eher schwierig ist, wird hier stattdessen eine Dose Kichererbsen verwendet. Denn Kichererbsen passen für dieses Rezept auch super.

Das Rezept (ausreichend für 2 Personen):

◦ Hijiki: 15 Gramm
◦ Möhre: 50 Gramm
◦ Kichererbsen: 100 Gramm (gekochte Kichererbsen in einer Konservendose)
Dashi: 100 ml (Pulver oder selber machen)
Sojasoße: 2 EL
Zucker: 1 EL
Mirin: 1 EL
◦ Olivenöl: 1 EL (oder sonstiges pflanzliches neutrales Öl)

EINKAUFSLISTE Hijiki no Nimono im PDF Format herunterladen oder ausdrucken!

Zubereitung:

1. 15 Gramm von trockenen Hijiki abmessen und in eine Schüssel mit viel Wasser geben. Dann ca. eine halbe Stunde einweichen.

Packung getrocknete Hijiki für das Rezept Hijiki no Nimono
Getrocknete Hijiki für das Rezept Hijiki no Nimono in einer Schüssel
Getrocknete Hijiki für das Rezept Hijiki no Nimono in einer Schüssel mit Wasser

2. In der Zeit Möhre in ca. 3 mm dicke Streifen schneiden.

Möhre für das Rezept Hijiki no Nimono
Möhre geschnitten für das Rezept Hijiki no Nimono

3. Kichererbsen aus der Dose abtropfen lassen.

Kichererbsen für das Rezept Hijiki no Nimono

4. Die fett markierten Zutaten in einer Schüssel mischen.

Mischung für das Rezept Hijiki no Nimono

5. Hijiki abtropfen lassen. Falls die Hijiki zu lang sind, bitte mundgerecht schneiden.

Eingeweichte Hijiki für das Rezept Hijiki no Nimono in einer Schüssel mit Wasser
Eingeweichte Hijiki für das Rezept Hijiki no Nimono abtropfen lassen

6. In einen Topf Öl geben und bei mittlerer Hitze erhitzen.

7. Die Möhrenstreifen geben und kurz braten.

Möhrenstreifen für das Rezept Hijiki no Nimono kurz braten

8. Die abgetropften Hijiki dazu geben und ca. 2 min. untermengend braten.

Möhrenstreifen und Hijiki für das Rezept Hijiki no Nimono kurz braten

9. Die abgetropften Kichererbsen dazu geben und grob untermengen.

Möhrenstreifen, Hijiki und Kichererbsen für das Rezept Hijiki no Nimono untermengen

10. Die Bouillon dazu geben und alles vermengen.

Möhrenstreifen, Hijiki, Kichererbsen und die Bouillon für das Rezept Hijiki no Nimono vermengen

11. Wenn die Zutaten angefangen haben, aufzukochen, Hitze etwas reduzieren und so ca. 10 min. kochen, ohne dass die Zutaten richtig aufkochen.

Möhrenstreifen, Hijiki, Kichererbsen und die Bouillon für das Rezept Hijiki no Nimono aufkochen

Dabei die Zutaten ab und zu untermengen, so dass sie gleichmäßig erhitzt werden.

Möhrenstreifen, Hijiki, Kichererbsen und die Bouillon für das Rezept Hijiki no Nimono beim Kochen untermengen

12. Sobald nur noch eine kleine Menge von der Bouillon geblieben ist, die Hitze stoppen.

Gericht Hijiki no Nimono fertig!

Fertig!

Guten Appetit bzw. Itadakimasu!

Zusätzliche Information:

Hijiki no Nimono wird eher in einer kleineren Portion serviert und oft zusätzlich zu einem größeren Hauptgericht.

Der Geschmack und die Konsistenz ändern sich auch nach dem Tiefkühlen kaum. Daher kann man viel von Hijiki no Nimono kochen und portioniert in den Tiefkühlfach stecken.

Hijiki ist normalerweise in trockener Form erhältlich. Vor dem Kochen muss es mit Wasser eingeweicht werden.

Im Rezept ist das Gericht eher ziemlich mild gewürzt. Für die japanischen Hijiki no Nimono Rezepte kann man auch etwa die doppelte Menge an Gewürzen verwenden, so dass das Gericht noch intensiver schmeckt. Dieses Rezept wird absichtlich mild gekocht, so dass das Gericht auch ohne oder nur mit einer kleinen Menge von gekochtem Reis viel gegessen werden kann.

Ich wünsche euch viel Spaß beim Kochen. Auf nohara.de veröffentliche ich zwei Mal monatlich neue leckere japanische Rezepte – ich freue mich auf euren Besuch!

Gerne schicke ich euch neue Rezepte per E-Mail – meldet euch einfach für den Newsletter an!