Akazaebi no Misoshiru

Japanisch kochen. Rezept: Akazaebi no Misoshiru

Bei Akazaebi no Misoshiru handelt es sich um eine simple, aber leckere Miso Suppe mit Scampi. Die Bouillon, die nur mit den Scampi gemacht wird, ist reich am Meeresaroma. Das Gericht, das mit dem Krustentier gekrönt wird, ist einfach zuzubereiten und ist gleichzeitig ein Blickfang für die Festtafel.

Akazaebi no Misoshiru (赤座海老の味噌汁):
◦ Akazaebi (赤座海老) = Scampi bzw. Kaisergranat
◦ no (の) = verbindendes Wort
◦ Misoshiru (味噌汁) = Miso Suppe

Schwierigkeit: einfach

Zubereitungszeit: ca. 30 Minuten

In japanischer Kultur sind Garnelen aufgrund ihres krummen Rückens ein Symbol für Langlebigkeit und werden traditionell als etwas Glück bringendes angesehen.

Gekochte Garnelen mit Kopf werden z. B. im Neujahrsmenü gern serviert. Generell schmecken Krustentiere … [WEITER]

Buta Jiru

Japanisch kochen. Rezept: Buta Jiru

Buta Jiru, manchmal auch Ton Jiru genannt, ist in Japan eine sehr beliebte Suppe mit Schweinefleisch. Neben Schweinefleisch wird als Suppeneinlage verschiedenes Gemüse, meist Wurzelgemüse, mit Miso Paste gekocht.

Buta Jiru (豚汁):
◦ Buta (豚) = Schwein, Schweinefleisch
◦ Jiru (汁) = Suppe

Schwierigkeit: einfach

Zubereitungszeit: ca. 40 Minuten

Diese gut sättigende Suppe ist sowohl bei Kindern als auch bei Erwachsenen beliebt und passt sehr gut für angefangene kühle Tage und für kalte Wintertage.

Buta Jiru wird normalerweise mit einem Hauptgericht und gekochtem Reis (und mit sonstigen kleinen Gerichten) serviert, da sie aber im Vergleich zur normalen Miso Suppe mit Tofu und Wakame Algen relativ viele Zutaten und Fleisch enthält, ist Buta Jiru … [WEITER]

Miso Shiru

Japanisch kochen. Rezept: Miso Shiru (Miso Suppe)

Miso Suppe ist ein Nationalgericht in Japan, das mit Miso Paste und Dashi sowie mit verschiedenen Zutaten zubereitet wird. Die Zutaten können zwar nach Saison, Region und persönlichem Vorlieben variieren, typisch sind aber kleine Tōfustücke, klein geschnittene Abura Age (frittierte Tōfu) und Wakame Algen. Dazu kommen noch in Ringe geschnittene Frühlingszwiebeln. Die Miso Suppe wird in Japan nicht separat als Vorspeise, sondern zusammen mit einem Hauptgericht und einer Portion Reis (Gohan) serviert.

Miso Shiru (味噌汁):
◦ Miso (味噌) = Miso Paste
◦ Shiru (汁) = Suppe

Schwierigkeit: mittel

Zubereitungszeit: ca. 60 Minuten

Bei diesem Rezept handelt es sich um eine authentische Weise, Miso Suppe zu kochen, in … [WEITER]

Asari no Miso-Shiru

Schwierigkeit: einfach

Kochzeit: ca. 20 Minuten (Reinigung der Muscheln nicht inkludiert)

Asari no Miso-Shiru (あさりの味噌汁):
Asari (あさり) = Venusmuscheln
◦ No (の) = verbindendes Wort
◦ Misо (味噌) = Miso
◦ Shiru (汁) = Suppe

Wie ich im Artikel über Asari no Sakamushi bereits angekündigt habe, möchte ich diesmal ein Rezept der Miso-Suppe mit Venusmuscheln vorstellen, in dem (bis auf die Misopaste) grundsätzlich die gleichen Zutaten wie bei Asari no Sakamushi verwendet werden.

Für diese Miso-Suppe braucht man keine separate Dashi-Bouillon vorzubereiten, da die Muscheln beim Kochen selber für eine gute Bouillon sorgen.

Venusmuscheln und Frühlingszwiebeln sind normalerweise im Geschäft nur in größeren Mengen verfügbar, als man für ein Gericht braucht. Mit beiden Muschelrezepten … [WEITER]

Sanshoku Yasai no Miso-Shiru

Sanshoku Yasai no Miso-Shiru

Sanshoku Yasai no Miso-Shiru (三色野菜の味噌汁, Miso-Suppe mit dreifarbigem Gemüse).

Miso-Suppe ist wohl eine der wichtigsten Speisen für Japaner. In jedem japanischen Frühstücksmenü ist diese Suppe mit dabei. Die hauptsächlich aus  Sojabohnen hergestellte Misopaste ist als fermentiertes Lebensmittel nicht nur gut schmeckend, sondern auch gut für die Gesundheit. Standardmäßig werden Tofu und Seealgen in der Suppeneinlage sowie Fischsud als Bouillon verwendet. Aber die Möglichkeiten von Miso-Suppe sind eigentlich fast unbegrenzt.

Hier möchte ich ein Rezept von Sanshoku Yasai no Misoshiru präsentieren, die mit der ersten Bouillon aus dem Rezept Buta to Daikon no Nimono gemacht werden kann. Weil Sanshoku (三色) dreifarbig und Yasai (野菜) Gemüse bedeutet, handelt es sich hier um eine Miso-Suppe mit drei Gemüsesorten.

Achtung: dieses … [WEITER]

Tōfu Toromi Jiru

Tōfu Toromi Jiru (豆腐とろみ汁) ist eine sämige Suppe mit Tōfu (豆腐).

Toromi (とろみ) bedeutet Sämigkeit, Jiru (汁) – Suppe. Bei dieser Suppe handelt es sich um grob zerbrochenen Tōfu in einem mit Kartoffelstärke gebundenen, milden Fischsud.

In diesem Rezept ist der Tōfu die einzige auffällige Zutat. Da für zwei Personen ein halber Tōfu verwendet wird, ist dieses Gericht gut dafür geeignet, einen bereits aufgemachten Tōfu rechtzeitig und lecker aufzubrauchen.

Das Rezept

Zutaten für zwei Personen:

Halber weicher (japanischer) Tōfu (ca. 170 Gramm)

ca. 15 Gramm Ingwer (für Ingwersaft)

2 TL Sojasoße

eine Prise Salz

3 TL Kartoffelstärke + 2 EL Wasser

400 ml Dashi-Bouillon.

EINKAUFSLISTE im PDF Format downloaden oder ausdrucken!

Zubereitung:

Halben Tōfu mit der Rückseite eines Löffels … [WEITER]

Tara no Osuimono

Tara no Osuimono

Tara no Osuimono (鱈のお吸い物) ist eine leichte Suppe mit Kabeljau und Tofu.

Osuimono (お吸い物) ist eine Suppe, in der verschiedene Zutaten (Fisch, Fleisch, Seealgen, Tofu, Pilze, usw.) in meistens mit Sojasoße gewürzter Dashi, genossen werden.

Neben Miso-Suppe ist sie eine der wichtigsten Suppen, die in japanischer Küche als eine Art Beilage dienen. Daher handelt es sich bei diesem Rezept um eine eher kleine Suppe und dementsprechend wird hier ein kleines Stückchen Kabeljau (Tara, 鱈) verwendet (40 Gramm für eine Portion).

Auf dem Bild sind zwei blumenförmige Gemüsescheiben (hier in Form der Pflaumenblume) zu sehen. Solche Dekoration ist zwar verzichtbar, ist aber eine beliebte Art und Weise in Japan, eine Mahlzeit mit saisonaler Stimmung zu verfeinern. In … [WEITER]