Ingen no Hēzerunattsu Ae

Japanisch kochen. Rezept: Ingen no Hēzerunattsu Ae

Bei Ingen no Hēzerunattsu Ae handelt es sich um eine Variante der japanischen Salats „Goma Ae“. Anders als bei Goma Ae (mit Sesam angemacht) wird bei Ingen no Hēzerunattsu Ae Gemüse mit Haselnüssen vermischt und serviert.

Ingen no Hēzerunattsu Ae (いんげんのヘーゼルナッツ和え):
◦ Ingen (いんげん) = Grüne Bohnen
◦ no (の) = verbindendes Wort
◦ Hēzerunattsu (ヘーゼルナッツ) = Haselnuss
◦ Ae (和え) = das Infinitiv „Aeru“ bedeutet hier vermischen, anmachen etc. „Ae“ bedeutet etwas Vermischtes.

Schwierigkeit: einfach

Zubereitungszeit: ca. 15 Minuten

Goma Ae ist in Europa ein relativ bekannter japanischer Salat, der in vielen japanischen Restaurants serviert wird. Bei Goma Ae wird Gemüse wie z. B. Spinat oder grüne Bohnen mit einer Art Sesam Dressing vermischt.… [WEITER]

Ichigo Daifuku

Japanisch kochen. Rezept: Ichigo Daifuku

Bei Ichigo Daifuku handelt es sich um eine sehr leckere Variante von Daifuku mit Erdbeeren und Adzukibohnen Paste. Daifuku ist ein Reiskuchen mit weißem Teig aus Klebreismehl (Shiratamako) und einer Füllung von gezuckerter Bohnenpaste (Adzukibohnen). Es ist ein Klassiker unter den japanischen Nachspeisen. Ichigo Daifuku ist wohl die beliebteste Variante.

Ichigo Daifuku (いちご大福):
◦ Ichigo (いちご) = Erdbeeren
◦ Dai (大) = Groß
◦ Fuku (福) = Glück

Schwierigkeit: mittel

Zubereitungszeit: ca. 60 Minuten

Der weiche, süßliche Mochi Teig, sauer süße Erdbeeren und die süße Adzukibohnen Paste harmonisieren hervorragend und schmecken einfach köstlich. Das Ichigo Daifuku ist ein besonderer Genuss während der Erdbeerzeit, wenn man die Erdbeeren in einer besonderen Weise genießen möchte.… [WEITER]

Miso Dippu

Miso Dippu

Schwierigkeit: einfach

Kochzeit: ca. 20 Minuten (Zubereitung von Surigoma nicht inkludiert)

Miso Dippu (味噌ディップ):
Miso (味噌) = Miso
◦ Dippu (ディップ) = Dip

Bei diesem Rezept handelt es sich um eine Dip Soße auf Basis von Miso Paste und Mayonnaise, die eure sommerliche Tafel abwechslungsreicher machen kann. Diese Dip Soße passt nicht nur gut zu frischem Gemüse, sondern z. B. auch zu herzhaftem Käse.

Miso ist vielseitig – ihre Möglichkeiten beschränken sich nicht nur auf traditionelle japanische Rezepte, auch nicht nur auf warme Gerichte.
In Japan ist es auch sehr populär, Miso für eine Dip Soße zu verwenden.
Mayonnaise ist übrigens in Japan eine längst etablierte, sehr beliebte Zutat in häuslicher Küche und schmeckt auch mit Miso wunderbar.… [WEITER]

Goma Purin

 

Japanisch kochen. Rezept: Goma Purin

Goma Purin ist ein in Japan populärer Pudding auf Basis von Sesampaste bzw. Nerigoma.

Goma Purin (ごまプリン):
Goma (ごま) = Sesam
◦ Purin (プリン) = Pudding

Schwierigkeit: einfach

Zubereitungszeit: ca. 30 Minuten (plus ca. 2 Stunden zum Abkühlen)

In der japanischen Küche werden Sesamkörner und Sesampaste sowohl für normale Gerichte, als auch für verschiedene Snacks oder Süßigkeiten verwendet. Goma Purin ist ein typisches Beispiel für solche Süßigkeiten. Diese Pudding schmeckt nicht nur süß und cremig wie übliche Puddings, sondern die nussige, hoch aromatische Sesampaste garantiert mit ihrem ein wenig bitteren, besonderen Geschmack, einen einzigartigen Genussmoment im heißen Sommer.

Das Rezept (ausreichend für 2 bis 4 Personen):

◦ Nerigoma: 80 Gramm oder alternativ 80 Gramm Tahin (Bestellen)
◦ Zucker: 60 Gramm
◦ Milch: 500 ml
◦ Gelatine: 7 Gramm
◦ Wasser: 3 EL

EINKAUFSLISTE-Goma Purin im PDF Format herunterladen oder ausdrucken!… [WEITER]

Daifuku

Japanisch-Kochen-Daifuku-Titelbild

Japanisch kochen. Rezept. Daifuku

Daifuku ist ein traditioneller japanischer Reiskuchen mit weißem Teig aus Klebreismehl Shiratamako und der Füllung von gezuckerter Bohnenpaste (Adzukibohnen).

Beide Zutaten finden zahlreiche Anwendungen in japanischen Patisserie Rezepten.

Bei diesem Rezept handelt es sich um eine grundlegende Variante mit keinen besonderen Zusätzen. S. auch die Variante Ichigo Daifuku.

Schwierigkeit: mittel

Kochzeit: ca. 60 Minuten

Daifuku (大福):
◦ Dai (大) = Groß
◦ Fuku (福) = Glück

Auch mit Süßigkeiten kann man sich einen Hauch vom Land der aufgehenden Sonne vergönnen. Man geht davon aus, dass die Zubereitung von japanischen Süßigkeiten immer sehr aufwendig sein soll. Mit diesem Rezept möchte ich euch beweisen, dass es nicht stimmt.
Das Rezept von Daifuku ist eigentlich ganz simpel, sobald man sich die notwendigen Zutaten im Asia-Shop besorgt hat.… [WEITER]

Kurēpu

Japanisch kochen. Rezept: Kurēpu

Bei Kurēpu handelt es sich um japanische Crêpes, deren Rezept ursprünglich aus französischer Küche stammt und an japanischen Geschmack angepasst wurde.

Kurēpu (クレープ):
◦ Kurēpu (クレープ) = Crêpes

Schwierigkeit: einfach

Zubereitungszeit: ca. 30 Minuten (Zubereitung von Shiratama Dango oder Matcha Shiratama Dango nicht berücksichtigt)

Anders als Crêpes in Frankreich wird bei japanischem Kurēpu gern eine Kugel Eis angerichtet. Außerdem gibt es auch speziell japanische Zutaten, die aus der japanischen Kurēpu etwas Besonderes machen.

In diesem Rezept werden beispielsweise Matcha Shiratama Dango und Adzuki Bohnen Paste angerichtet, die mit dem feinen Geschmack der Crêpe und dem süßen Vanilleeis hervorragend zusammen passen.

Crêpes sind bereits seit Jahrzehnten eine bekannte Nachspeise in Japan und als Kurēpu hat sich der Begriff dort eigenständig entwickelt.… [WEITER]

Tsukune

Japanisch kochen. Rezept: Tsukune

Tsukune ist in Japan ein beliebtes Gericht, das gerne in Yakitori Restaurants bzw. Izakaya angeboten wird und besteht aus Fleischbällchen an Holzspießen.

Tsukune (つくね) = Traditionelle japanische Gerichte, die durch Kneten und Formen vom Hackfleisch (vor allem aus dem Geflügelhackfleisch) gemacht werden.

Schwierigkeit: einfach

Zubereitungszeit: ca. 15 Minuten (Zubereitung von Toridango nicht inkludiert)

Tsukune ist eigentlich eine allgemeine Bezeichnung für traditionelle Gerichte aus geknetetem, geformtem Hackfleisch. Typisch ist aber Tsukune aus Geflügelhackfleisch.

Die Bällchen, die mit Ingwer etwas würzig schmecken, werden in der auf Sojasoße und Mirin basierten Soße gebraten bzw. gegrillt. In professionellen Yakitori Restaurants werden sie am Holzspieß auf Holzkohle frisch gegrillt. Zuhause kann man Tsukune aber auf der Pfanne mit wenig Aufwand zubereiten, wenn die Toridango (Fleischbällchen, s.… [WEITER]

Tako to Kyūri no Sunomono

Japanisch kochen. Rezept: Tako to Kyūri no Sunomono

Tako to Kyūri no Sunomono ist ein traditionelles mit Essig angemachtes Gericht der Japanischen Küche mit Oktopus und Gurken.

Tako to Kyūri no Sunomono (蛸ときゅうりの酢の物):
◦ Tako (蛸) = Oktopus
◦ to (と) = und
◦ Kyūri (きゅうり) = Gurke
◦ no (の) = verbindendes Wort
◦ Sunomono (酢の物) = mit Essig angemachte Sache

Schwierigkeit: einfach

Zubereitungszeit: ca. 30 Minuten (plus ca. 30 min. zur Kühlung der Zutaten)

In der Japanischer Küche spielt nicht nur die Sojasoße-Mirin-Mischung eine große Rolle, sondern auch Essig. Es gibt verschiedene Essigsorten. Eine der am meisten zum Kochen verwendeten Sorten ist die Reisessig (米酢, Komesu).

Im Rezept Tako to Kyūri no Sunomono verleiht der aromatische Essiggeschmack dem Meerestier und der Gurke eine besonders feine Note, die als eine Art Beilagensalat zum herzhaften Hauptgericht sehr gut passt.… [WEITER]

Hijiki no Nimono

Japanisch kochen. Rezept: Hijiki no Nimono

Hijiki no Nimono ist ein traditionelles Gericht mit Seetang in der japanischen Küche. Der Seetang Hijiki enthält viele wertvolle Mineralien und Ballaststoffe.

Hijiki no Nimono (ひじきの煮物):

◦ Hijiki (ひじき) = eine Art Seetang
◦ no (の) = verbindendes Wort
◦ Nimono (煮物) = Gekochtes

Schwierigkeit: einfach

Zubereitungszeit: ca. 30 Minuten

Der in Japan gängige Seetang Hijiki wird normalerweise mit Möhrenstreifen und mit etwas eiweißhaltigem wie z. B. mit gekochten Sojabohnen, mit Abura Age (eine Art frittierte Tofu) oder auch mit Hackfleisch in der typisch japanischen „Sojasoße Mirin Bouillon“ gekocht.

Das Gericht schmeckt mit gekochtem Reis (Gohan) sehr gut. Da es auch kalt genossen werden kann, wird es oft in Obentō (japanische traditionelle Lunch Box) serviert.… [WEITER]

Oshiruko

Japanisch kochen. Rezept. Oshiruko

Shiruko ist die Bezeichnung für Gerichte, in denen Mochi, Shiratama Dango oder ähnliche Zutaten in einer Suppe von mit Zucker gekochten Adzukibohnen serviert werden.

Oshiruko (お汁粉):
◦ O (お) = höfliches Präfix
◦ Shiru (汁) = Suppe
◦ Ko (粉) = hier Mehl

Schwierigkeit: einfach

Zubereitungszeit: ca. 20 Minuten

Mochi ist einer der wichtigsten Bestandteile der japanischen Neujahresküche.

Über das Neujahr wird Mochi zu Hause dekorativ ausgestellt und dieses Mochi wird am 11. Januar, Tag vom Kagami Biraki in verschiedenen Weisen genossen. Es gibt allerdings regionale und familiäre Abweichungen von diesem Datum. In diesem Artikel handelt es sich um die Variante Oshiruko.

Natürlich könnt ihr Oshiruko nicht nur am 11. Januar, sondern den ganzen Winter lang genießen.… [WEITER]

Chigiri Age

japanisch-kochen-rezept-chigiriage-titelbild1

Japanisch kochen. Rezept. Chigiri Age

Chigiri Age sind leckere Bällchen aus Geflügelhackfleisch, die durch Frittieren zubereitet werden.

Chigiri Age (ちぎり揚げ):
◦ Chigiri (ちぎり) = Zerreißen
◦ Age (揚げ) = Frittieren

Schwierigkeit: einfach

Zubereitungszeit: ca. 40 Minuten

Wie es der Name des Gerichts bereits verrät, werden die Bällchen nicht sorgfältig in eine runde Form geformt, sondern einfach von der Hackfleischmischung „abgerissen“ und gleich frittiert.

Die Bezeichnung Chigiri Age ist in der japanischen Küche ein Oberbegriff für verschiedene Gerichte aus Fleisch, Fisch oder Gemüse, die in dieser oder einer ähnlichen Weise zubereitet werden.

Je nach Zutaten und Formen gibt es diverse Namensvarianten. Z. B. eines der in Japan bekanntesten Beispielgerichte ist Satsuma Age, in dem Surimi aus weißfarbigem Fischfilet rund geformt und frittiert werden.… [WEITER]

Renkon Kinpira

japanisch-kochen-rezept-renkon-kinpira

Japanisch kochen. Rezept. Renkon Kinpira

Renkon Kinpira ist eine Art Beilage mit Lotuswurzeln, die mit Sojasoße, Mirin und etwas Chili leicht süßlich und pikant gebraten werden. Es wird schnell und einfach zubereitet und ist ein populäres Gericht in japanischer häuslicher Küche.

Renkon Kinpira (蓮根きんぴら):
◦ Renkon (蓮根) = Lotuswurzel
◦ Kinpira (きんぴら) = im übertragenen Sinne stark, robust. Für Rezepte, in denen Gemüse mit etwas Sojasoße, Mirin und etwas Chili gebraten werden, wird das Wort traditionell verwendet.

Schwierigkeit: einfach

Zubereitungszeit: ca. 20 Minuten

Hier in dem Gericht Renkon Kinpira sind die dekorativen Scheiben Lotuswurzel und Stückchen rote Chili optisch sehr ansprechend. Lotuswurzeln sind ein in Japan sehr verbreitetes Wurzelgemüse, das in überfluteten Feldern geerntet wird. Sie haben eine interessante Struktur, die mit kreisförmig angeordneten Röhren durchgezogen ist, mit denen sie im Schlamm Luft ein- und ausatmen.… [WEITER]

Tsuna Mayo Sandoicchi

Japanisch-Kochen-Rezept-Tsuna-Mayo-Sandoicchi-Titelbild

Japanisch kochen. Rezept. Tsuna Mayo Sandoicchi

Tsuna Mayo Sandoicchi sind Sandwiches mit nach japanischer Art zubereiteter Füllung vom Thunfisch und Mayo.

Tsuna Mayo Sandoicchi (ツナマヨサンドイッチ):
◦ Tsuna (ツナ) = Thunfisch
◦ Mayo (マヨ) = Mayonnaise
◦ Sandoicchi (サンドイッチ) = Sandwich

Schwierigkeit: einfach

Kochzeit: ca. 45 Minuten

Auch in Europa gibt es Sandwiches mit Füllung auf Basis von Thunfisch.

Besonders an der japanischen Variante ist, dass Panko zum Binden der Zutaten verwendet wird. Dank dem Panko harmonieren die Zutaten nicht nur hervorragend, sondern wird dadurch auch die überflüssige Nässe der Zutaten eingesaugt und somit bleiben die Sandwichtoasts lange angenehm trocken und luftig.

Sandwiches sind auch in Japan als Zwischenmahlzeit sehr verbreitet.

Heutzutage findet man im Geschäft auch solche Arten von belegten Brötchen, die im deutschsprachigen Raum populär sind.… [WEITER]

Hiyashi Shiratama Zenzai

Japanisch-Kochen-Rezept-Hiyashi-Shiratama-Zenzai

Japanisch kochen. Rezept. Hiyashi Shiratama Zenzai

Hiyashi Shiratama Zenzai ist eine japanische kalte Süßspeise mit Shiratama Dango, die für Zwischenmahlzeit im Sommer sehr gut geeignet ist.

Hiyashi Shiratama Zenzai (冷やし白玉善哉):
◦ Hiyashi (冷やし) = gekühlt
◦ Shira (白) = weiß
◦ Tama (玉) = Kügelchen
◦ Zenzai (善哉) = übertragen: mit Zucker gekochte Bohnen

Schwierigkeit: mittel

Kochzeit: ca. 15 Minuten (Zubereitung von Shiratama Dango nicht inkludiert)

Bei diesem süßen Gericht sind die weißen, elastischen, perlenähnlichen Bällchen aus Reismehl, die stückig pürierten süßen Adzukibohnen und das Vanilleeis in wirklich köstlicher Harmonie vereint! Das muss man einfach probieren, am besten noch bevor der Sommer zu Ende ist!

Im Winter wird es warm, und im Sommer kalt genossen. Heutzutage wird in Japan die Sommerversion oft auch mit Vanilleeis serviert.… [WEITER]