Beni Shōga zubereiten

japanisch-kochen-rezept-beni-shoga-mit-reisessig-ingwer-in-sosse

Japanisch kochen. Rezept. Beni Shōga selber zubereiten

Beni Shōga sind im japanischen rotfarbigen Pflaumenessig eingelegte Ingwerstreifen.

Beni Shōga (紅しょうが):
◦ Beni (紅) = rot
◦ Shōga (しょうが) = Ingwer

Schwierigkeit: einfach

Zubereitungszeit: ca. 20 Minuten (Plus 60 min. Ingwer salzen und für eine Nacht einlegen)

Da der japanische Pflaumenessig hierzulande nicht einfach zu finden ist, habe ich hier beschrieben, wie man anhand Reisessig und Zucker einen Beni Shōga sehr nahen Geschmack verwirklichen kann. Meiner Meinung nach ist das Ergebnis schon ganz befriedigend, wobei die für Pflaumenessig typische Rote und seine fruchtige Süße fehlen.

Natürlich wären richtige Beni Shōga die beste Wahl, ich bin aber der Meinung, dass die Variante mit Reisessig für viele sehr praktisch ist, wenn man in Europa unter eingeschränkten Möglichkeiten japanisch kochen möchte.

Das Rezept (nicht als separates Gericht genießbar, sondern als Zusatz zu einem anderen Gericht):

Ingwer: 70 Gramm
◦ Reisessig: 200 ml (Japanischer Reisessig bzw. Komesu)
Zucker: 50 Gramm
Salz: 1/2 EL

EINKAUFSLISTE-Beni-Shoga im PDF Format herunterladen oder ausdrucken!

Zubereitung:

1. Ingwer waschen und mit einem Löffel schälen.

japanisch-kochen-rezept-beni-shoga-mit-reisessig-ingwer
Ingwer
japanisch-kochen-rezept-beni-shoga-mit-reisessig-ingwer-schaelen-mit-loeffel
Ingwer mit einem Löffel schellen

2. Ingwer der Struktur entlang in dünne Scheiben bzw. Streifen schneiden.

japanisch-kochen-rezept-beni-shoga-mit-reisessig-ingwerscheiben
Ingwer dünne Streifen geschnitten

3. Ingwer in einer Schüssel gleichmäßig salzen und eine Stunde unter Druck lassen.

japanisch-kochen-rezept-beni-shoga-mit-reisessig-ingwerscheiben-salz
Ingwer im Salz
japanisch-kochen-rezept-beni-shoga-mit-reisessig-ingwer-gewicht
Ingwer im Salz unter Druck lassen, z. B. mit einer Flasche mit Wasser

4. In der Zeit Reisessig und Zucker zu einer Soße gut verrühren.

japanisch-kochen-rezept-beni-shoga-mit-reisessig-reisessig-foto
Reisessig
japanisch-kochen-rezept-beni-shoga-mit-reisessig-sosse
Soße aus Reisessig und Zucker

5. Die Ingwerstreifen mit Hand kräftig auspressen, so dass möglichst wenig Saft drin bleibt.

japanisch-kochen-rezept-beni-shoga-mit-reisessig-ingwer-ausgepresst-dose
Ingwer ausgepresst

6. Diese in der oben vorbereiteten Soße in einer Dose über die Nacht eintauchen lassen.

japanisch-kochen-rezept-beni-shoga-mit-reisessig-ingwer-in-sosse
Der ausgepresste Ingwer in der Soße

Fertig!

Guten Appetit bzw. Itadakimasu!

Zusätzliche Information:

Der auf diese Weise eingelegte Ingwer hält locker mehrere Wochen in einer hermetischen Dose aus

Das oben genannte Rezept dient als Orientierung. Da es sich um eine Art Gewürze handelt, die bei Zubereitung eines Gerichts nur in einer geringen Menge verwendet wird, ist die eventuell feurige Schärfe des Ingwers normalerweise kein Problem. Je nach Geschmack kann man natürlich auch Zucker dazu geben. Bitte lieber nicht versuchen, die fertigen Ingwerstreifen in einer großen Menge einfach so zu essen. Das kann den Magen reizen!

Wenn man ein anderes Verhältnis von Reissessig und Zucker sowie zusätzlich etwas Dashi verwendet, kann man mit sonst gleichen Zutaten Gari machen, – eingelegte Ingwervariante, die normalerweise zusammen mit Sushi serviert wird. Hier ist der Anteil vom Reissessig viel niedriger und es schmeckt dementsprechend viel milder und hat eine viel hellere Farbe.

japanisch-kochen-rezept-beni-shoga-reisessig-gari
Gari

Ich wünsche euch viel Spaß beim Kochen. Auf nohara.de gibt es zwei Mal monatlich neue leckere Rezepte – ich freue mich auf euren Besuch!

Gerne schicke ich euch neue Rezepte per E-Mail – meldet euch einfach für den Newsletter an!

Ein Gedanke zu „Beni Shōga zubereiten“

Kommentare sind geschlossen.